A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

2D Animation

3D Animation

A

Access Prime

ACNielsen

Ad in

Ad out

Ad Server

Ad Trend

AdClick

AdEx Daten

AE

Affiliate Marketing

Affinität

Affinitätsindex

ag.ma

AG.MA

AGF

ALM

Audience Flow

Ausgangsplan

Ausländerpanel

Ausschoepfung

Auswertungssysteme

AWA

-> top

B

Ballungsraum

Ballungsraum Fernsehen

Banner

Bartering

Basis

Basisauszählung

BDW

Befragungsinstrument

Below the line

billiger de

Billings

Brickfilm

Brutto-Kontakte = Brutto-Reichweite

Brutto-Werbeinvestitionen

Bruttoreichweite

Buchungsschluss

Business- TV

-> top

C

Casting

Cluster-Analyse

cms

Collagefilm

Commercial

content management system (cms)

Cookie

Corporate Design (CD)

Corporate Identity (CI)

Cost per Click

Cost per GRP

Cost Per Lead (CPL)

CPC Cost per Click

creative network

Cross media

Cross-Media-Sonderwerbeformen

Cross-Media-Werbung

-> top

D

D-Box

DAB = Digital Audio Broadcasting

DAP

Das Glück kommt zu den Glücklichen

DAT

Dauerwerbesendung

Decoder

Demographische Merkmale

Deutscher Werberat

Dialog Branding

Diary

Diary-2

Die wichtigsten Sonderwerbeformen im Überblick

Dienstleistung

Dienstleistung Werbung

Digitales Fernsehen

Direct Marketing DRTV

Direct TV

Direktmarketing Agentur

Disproportionale Preise

DLM

DRR = Direct Response Radio

DRTV Advertising

DRTV Radio

DRTV TV Spot = Direct Response Television

Durchschnittskontakte

Durchschnittskontakte (OTH = opportunity to hear)

-> top

E

e-commerce Agentur

e-commerce shop

e-commerce software

e-commerce solutions

e-friend

e-tracker

ecommerce cms

ecommerce online shop

ecommerce solutions

Econda

Effie

Effizienz

Einrichtungspartner Ring

Einschaltquote

Empfangbarkeit

EPG

EPR

Erhebung

Etat

EU Fernsehrichtlinie

Europäisches Fernsehübereinkommen

Evaluierung

Event-Sponsoring

Ex-ante

Exklusiv-Werbeblock

Exklusivhörer

Externe Überschneidung

-> top

F

Face-to-Face-Interview

Fallstudie

Fallzahl

Fehlstreuung

Feldarbeit

Fensterprogramm

Fernsehpanel

Filmproduktion

Filmproduktion München

Filmproduktion Werbefilm

Fragestellung

franchise onlineshop

Free TV

Frequency Capture

FSF

FSK

Fusion

-> top

G

Gelegenheitshörer

Genre

Gewichtung

GfK Fernsehforschung

Google Adwords Marketing

Google Analytics

Google Placement Anzeigen (Placement Targeting)

GRP

GRP Gross Rating Point (Bruttoreichweite in %)

Grundgesamtheit

Guerilla Marketing

Guerrilla Marketing

GWA

-> top

H

Hochrechnung

HUCKLEBERRY THINK BIG CMS Mastershopsystem Satellitenshopsystem Verbundgruppen

HUCKLEBERY THINK BIG

Hördauer

Hörer

Hörer gestern

Hörer pro durchschnittlicher Stunde

Hörer pro Stunde

Hörer pro Tag

-> top

I

I'll be your Huckleberry

Index

Infomercial - ( Infomercials Agentur )

Integrierte Kommunikation

Interaktives Fernsehen

Interliving Agentur

Interliving Agentur Bruce Darnell TV Spot Werbung

Intermedial

Interne Überschneidung

Intramedial

IP Deutschland

iText

IVW

I´m Your Huckleberry

-> top

K

Kabel Deutschland KDG

Kabel Digital HOME Kabel Deutschland

Kampagnen Kontrolle

Kampagnenplanung

Kampane

KEK

Kids VA

Klassische Medien

Konsekutiv

Kontakt

Kontaktchance

Kontaktdosis

Kontakthäufigkeit

Kontaktklasse

Kontaktsumme

Kontaktverteilung

Konvergenz

Korrelation

Kumulation

-> top

L

LAE

Landesmedienanstalt

Launch

Licensing

Life Style Research

Link

LIVING 4 VEGAS

-> top

M

MA Intermedia

Marken- Awareness

Marketing DRTV

Marketing Zielgruppe

Markt-Media-Analyse

Marktanteil

Marktanteil2

Media Agentur

Media control

Media Mix

Media Strategie

Media Zielgruppe

Media-Analyse (MA)

Media-Mix

Media-Selektion

Mediabriefing

Mediagattung

Mediaplanung

Mediendschungel

Merchandising

Motive

Motivsplit

Move

Multimedia

Musikfarben = Musikformate (vgl. Mediaseminar)

-> top

N

Near-Video-on-demand

Netto Reichweite II

Netto Reichweite x Durchschnittskontakte

Netto-Reichweite

Nettowerbeinvestitionen

NEUE WESTPARK STUDIOS - Tonstudio München

Neuromarketing

Neuromarketing Agentur Werbung

Neuromarketing Marketing

Nielsen Gebiet

Nielsen Single Source

Nielsen-Gebiete

Nutzer

-> top

O

Off Air Kommunikation

OMG

ON AIR DESIGN

onairdesign Brand Communication on-air and off-air

Online

Online Kommunikation

Online Marketing (Agentur)

Online Shop CMS

Online Shop Systeme

Online- TKP

Onlineshop Agentur

onlineshop Lösung

Onlineshop Lösung Verband

Onlineshop Lösung Verbundgruppen

Optimierung

OTS

Overlapping (over-spill)

Overspill

OWM

-> top

P

p-Werte

Page- Impression

Panel

Pay per Channel

Pay per view

Pay TV

Pc tv

PIN Daten

Pitch

Pixilation

Plan-TV-2000

Planevaluierung

Plankosten (Rangreihe)

Podcast Marketing

Pop up Ads

POS Werbung (Point of Sale) POS Video Marketing

Positionierung

Post- Test

Pre-Test

Preisgestaltung

Preisgruppe

Preisliste

Prime Time

Privates Fernsehen

Product Placement

Produktgruppenausschluss

Programm

Programmreichweite

Puppentrickfilm

-> top

Q

Q Club

Q Club München

Qualitative Analyse

Quota-Stichprobe

-> top

R

Rabatt

Radio DRTV

Random Stichprobe

Random-Route-Stichprobe

Rangreihe

Rangreihe2

Rating

Recall

Recency Planning

Recognition

Redaktionell

Reichweite

Reichweite in der Kampagnenplanung und –Kontrolle

Reichweite in der Programmplanung

Relaunch

Response

Roadblocking

ROI

Rundfunkstaatsvertrag

-> top

S

S&P (Schmidt & Pohlmann)

Scherenschnittfilm

Schon mal gehörter Sender

Schwab (Schwabversand) - TV Spot Kampagne

Search Engine Marketing

Search Engine Optimization

Segmentation

Sehbeteiligung

Sehdauer

Seher

Seherstruktur

SEM

Semiometrie

Senderfamilie

SEO

Set top box

Share of Advertising

Share of Awareness

Share of mind

Share of Voice

Shopper Marketing

Short Communication

Single Source

Sinus Milieus

Sitesponsoring

Social Advertising

Sonderwerbeformen

Spartenprogramm

Splitscreen

Sponsoring

Spot

Stammhörer

Stammseher

Stichprobe

Storyboard

Streaming-Sponsoring

Streuplan

Streuplankosten

Streuverlust

Streuverlust-Fehlstreuung

Stripping

Strukturanteil

Suchmaschinen Marketing

Suchmaschinenoptimierung

-> top

T

TABAGG

Tagesablaufschema

Tandemspot

Tarifgruppe

Tausend-Hörer-Preis

Tausend-Kontakt-Preis

TDW Intermedia

Teaser

Technische Reichweite

Telepromotion

Teleshopping

Teletext

Testimonial

Timeslot

TNP

Tracking

Tracking

Trailer

Transaktionsfernsehen

Trickfilm

TV-System

Typologie

-> top

U

Urs Keller

USP

-> top

V

VA

Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMa)

Verbreitungswege

Verbundgruppen shopsystem cms THINK BIG

Verweildauer

Verweildauer in Minuten

Video on demand

Videotext

viral film

Viral Marketing

Viral Spots

viral video

Virales Marketing

Virales Marketing >> Virales Marketing (Virus-Marketing) ist eine Marketingform, die existierende, soziale Netzwerke ausnutzt, um Aufmerksamkeit auf Marken, Produkte oder Kampagnen zu lenken, indem Nachrichten epidemisch, wie ein Virus verbreitet werden. Vor allem im Internet wird diese Art von Mundpropaganda sehr effizient angewendet. Beispiele: „Moorhuhn“ (Johnny Walker), „The Blair Witch Projekt“ und die Markteinführung der Musiktauschbörse „Napster“. Huckleberry Friends AG ist auf den Bereich Virales Marketing spezialisiert. Viral Marketing Der Mund macht die Musik. Weitersagen lohnt sich. Die beste Werbung ist und bleibt das Lippenbekenntnis. Ein Tipp von Freunden. Was sie empfehlen wird gekauft. Gnadenlos. Weil wir ihnen vertrauen. Und unseren Vertrauten höchste Aufmerksamkeit schenken, ihre Kompetenz nicht allzu kritisch hinterfragen und hinter ihrer Empfehlung nicht den schnöden Mammon vermuten. Die Glaubwürdigkeit eines langjährigen Freundes hat wohl zweifelsohne eine andere Qualität, als die eines 30-sekündigen Werbespots. Egal wie gut dieser gemacht ist. Mundpropaganda (Word-of-Mouth-Marketing) nennen das die Laien. Viral Marketing die Profis Wie funktioniert Viral Marketing? (Virales Marketing) Überraschende, unerwartete, sensationelle, witzige oder einfach nur informative Botschaften verbreiten sich wie ein Lauffeuer. Von Mund zu Mund. Wie ein Virus eben. Doch Viral Marketing kontrolliert die Überträger, das Verbreitungsgebiet und die Verbreitungsgeschwindigkeit. Das ist der kleine, aber feine Unterschied. Wenn man ihn beherrscht. Den äußerst ansteckenden und nicht minder effizienten Virus Viral Marketing. Viral Marketing ist, auf den Punkt gebracht, die Kunst, die Mund-zu-Mund-Propaganda geschickt anzustoßen und die Verbreitung dann automatisiert ablaufen zu lassen. Professionalisierte Flüsterpost. Das gilt im Prinzip Offline wie Online. Aber in keinem anderen Medium lassen sich Botschaften so schnell und so kostengünstig verbreiten wie es im Internet möglich ist. Per E-Mail, in Online-Foren oder Chatrooms. Viral Marketing, oder: empfehlen Sie uns weiter. Verbreitungsgebiet des Viral Marketing WWW ist die neue Heimat. Im World Wide Web gedeiht der Virus Viral Marketing. In Hochgeschwindigkeit nimmt er seinen epidemischen Verlauf. Fernab von Streuverlust oder Tausender-Kontakt-Preis. Auch mit Visits oder Downloads ist der grassierende Online-Virus nicht zu fassen. Bei Viral Marketing zählt Masse mit Klasse. Die Verbreitung erfolgt massiv, autark, dezentral und unkontrolliert. Kurzum: Lawinenartig. Denn die Multiplikatoren sind die User. Und die haben ihre eigenen Gesetze. Sie haben Spaß an der Viral Marketing Botschaft. Auch weil sie die Art und Weise nicht als störende Werbung empfinden. Im Gegenteil. Eher als launige Abwechslung. Als hübsch verpackte Unterhaltung. Viral Marketing Spezialisten Doch damit Viral Marketing erfolgreich ist, braucht es erfahrende Spezialisten. Agenturen wie die Huckleberry & Friends AG, die zunächst einen individuellen Virus züchten, ihn optimalerweise mit Responseelementen versehen und ihn dann an den richtigen Stellen im Netz aussetzen, in zielgruppenspezifischen Experten Foren beispielsweise. Oder man bietet nützliche Dateien kostenlos zum Download an. Bildschirmschoner oder Musikstücke. Sonst geht der Schuss nach hinten los und verpufft wirkungslos in den Weiten des Internets. Wäre doch schade drum. Huckleberry & Friends kennt die Nebenwirkungen und weiß sie zu vermeiden. Überträger des Viral Marketing Jeder Virus braucht sein soziales Netzwerk. Menschen also, die miteinander kommunizieren. Von Mund zu Mund, oder wie beim Viral Marketing von PC zu PC. Sonst kann sich der Virus nicht verbreiten. Viral Marketing macht sich genau dieses, unser natürliches Mitteilungsbedürfnis zu nutze, fördert den massenhaften Dialog. Durch Anreize wie Prämien, Filmchen, kostenlosen Downloads, Gästebücher, Geschenkgutscheine oder witzige Sprüche. Dadurch werden die Surfer selbst motiviert, die Werbung weiterzusenden. Das ist das Ziel. Nicht der Weg. Und die Verbreitung erfolgt beim Viral Marketing wie bei einer Virusinfektion. Nur dass die Überträger meistens davon wissen und absichtlich aktiv werden. Der Kunde als Anbieters. Er ist es, der Werbeslogans oder Produkte an Freunde und Bekannte weitervermittelt. Das hebt die Laune und den Umsatz. Inkubation des Viral Marketings Nicht kleckern, sondern klotzen. Insofern kann bei Viral Marketing nicht von einer Tröpfcheninfektion, sondern wohl eher von einer epidemischen Verbreitung gesprochen werden. Das Internet kennt keine Grenzen. Und Viral Marketing hat viele Gesichter. Mal hochintergrativ, mal weniger. Das hängt davon ab wie stark der User infizieren soll. Als hochintergrativ beispielsweise bezeichnet man das Affiliate Marketing, Expertenportale oder virtuelle Communities – also die Möglichkeit zur Veröffentlichung von Meinungen wie es beispielsweise ciao.com macht. Als eher geringintergrativ sind Hinweise in Newslettern zu bewerten, die Abonnenten motivieren, den Newsletter weiter zu empfehlen. Oder Eintragungen in Such- oder Linklisten, aber auch die Möglichkeit zur Weiterempfehlung durch so genannte Mailto-Aufforderungen, Gästebücher, Gewinnspiele, E-Cards oder kostenlose Downloads wie Bildschirmschoner oder Musiktitel. Wobei geringintergrativ nicht meint, dass der Virus schwächer ist. Denn gerade kostenlose Downloads werden immer wieder gerne genommen. Viral Marketing ist – egal ob hochintergrativ oder geringintergrativ – ein äußerst kostengünstiges Mittel, User auf die eigene Webpage zu locken. Nebenwirkungen DES VIRAL MARKETINGS Nicht ohne Risiken und ohne Nebenwirkungen. Das gilt auch für den Virus Viral Marketing. Genauso schnell wie sich gewollte Marketing-Botschaften über Newsgroups, Mailinglisten oder Chats verbreiten, entstehen im Gegenzug so genannte „Hate Sites“. Und wer einmal auf dem Index steht, der wird die Geister, die er rief schwer wieder los. Grundsätzlich sollte man sich also gründlich überlegen, ob man sich mit dem Virus negative Assoziationen einfängt oder den möglichen Ansturm durch das Viral Marketing überhaupt bewältigen kann. Ist der Virus einmal im Umlauf, lässt sich seine Verbreitung schwer wieder in den Griff bekommen. Für Risiken und Nebenwirkungen wenden Sie sich also am besten gleich an die Huckleberry & Friends AG. BEISPIELE DES VIRAL MARKETINGS Der direkte Draht zum Kunden führt über die Hintertür. Unauffällig, alles andere als plump. Keine „windige“ Werbebotschaft liegt dem Viral Marketing zu Grunde, sondern ein ehrlich gemeinter Rat eines Vertrauten. Viral Marketing kennt keine Grenzen. Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie die erfolgreichen Beispiele: Hotmail ist so eines. Mit dem Zusatz „Get your private, free email at Hotmail.com“, schickten Hotmail-Kunden ohne es zu wissen Werbung auf die Weiterreise an ihre Freunde. Der User in der Rolle des „Verkäufers“. Innerhalb kürzester Zeit konnten mittels Viral Marketing über 12 Millionen Hotmail-.Abonnenten gewonnen werden. Gerne wird in diesem Zusammenhang auch „The Blair Witch Project" zitiert. Durch die gezielte Werbung und Streuung von Informationen über den Film, war dieser schon lange vor Start bekannt. Aus einem Budget von 2,5 Millionen Dollar und einem Marketing-Etat von 25 Millionen Dollar wurden an der Kinokasse letztlich rund 245 Millionen Dollar. Und wie gesagt, Huckleberry Friends AG ist auf den Bereich Virale Werbung spezialisiert.

Virtuelle Werbung

Visit

Visual Transfer

Vollprogramm

VPRT

VuMa

-> top

W

Webdesign - Web Design

Weitester Hörerkreis (WHK)

Weitester Hörerkreis im Zeitabschnitt

Weitester Sehkreis

Welle

Werbe Awareness

Werbeaufwendungen

Werbeblock

Werbeblock Code

Werbeblock Reichweite

Werbebotschaft

Werbedruck

Werbedruck

Werbeinsel

Werbeintensität

Werbekampagne

Werbemittelkontaktchance (WMKC)

Werbemonitor

Werberichtlinien I

Werberichtlinien II

Werberichtlinien III

Werbespot

Werbetracking

Werbetrenner

Werbeträger

Werbeträger

Werbeträgerkontakt (WTK)

Werbeuhr

Werbewirkung

What is Neuromarketing ?

Wirksame Reichweite

Wirksame Reichweite

Wunschfernsehen

-> top

Y

Yahoo Web Analytics

Überschneidungen

-> top

Z

Zapping

Zapping-Quote

ZAW

Zeichentrick

Zeitschiene

Öffentlich Rechtliche Sender

Österreich